Sacha Lodge


Die Sacha-Lodge liegt im Amazonasgebiet von Ecuador auf einem privaten, 2300 ha grossen Grundstück beim Yansuní Nationalpark. Die Attraktion auf der Sacha Lodge ist der 300 m lange und 45 m hohe Canopy Walk (Baumkronen-Pfad). Hier kann der Regenwald und dessen Baumkronen aus 45 m Höhe beobachtet werden. Dieser feste Fussweg ist über drei Metallpfeiler stabil mit dem Boden verankert und bietet die tolle Möglichkeit, Dutzende von Tieren und Pflanzen zu sehen, die so nur sehr selten vom Boden aus erkennbar sind. Von hier oben bekommt jeder Besucher eine ganz andere Perspektive auf die bunte Naturwelt des Amazonas.

Darüber hinaus besitzt die Lodge einen 40 m hohen Aussichtsturm auf einem nahen Hügel. Bei gutem Wetter sind von hier aus die schneebedeckten Vulkane der Anden zu sehen. Die Sacha Lodge bietet auf Anfrage spezielle Touren für Ornithologen mit speziell dafür geschultem Personal an. Die Sacha Lodge verfügt insgesamt über 26 Zimmer, die für 1 bis 3 Personen ausgelegt sind. Alle Zimmer sind mit einem privaten Badezimmer und mit warmer Dusche ausgestattet. Zudem haben alle Zimmer einen Deckenventilator und Moskitonetze. Über der Bar bietet eine Aussichtsterrasse einen einzigartigen Panoramablick über den Pilchicocha-See unmittelbar vor der Lodge. Alle Besuche werden von einem ausgebildeten und lizenzierten Naturkundeführer in englischer und spanischer Sprache geleitet. Ferner werden sämtliche Besuche von einem Einheimischen aus der Region, der hier geboren und aufgewachsen ist, begleitet. Auf Wunsch können wir Ihnen gegen Zuschlag einen Reiseleiter in deutscher Sprache organisieren.

Darum empfiehlt Markus Mathys diese Lodge

  • Schöne Lage an einem Schwarzwassersee
  • Spektakuläre Urwaldbrücke über dem Regenwald
  • Guter Service und Essen
  • Schöne Bungalows und Haupthaus
  • Pool im See direkt bei der Lodge

Ab / bis

  • Coca (Quito)

Anreise ab Flughafen

  • 2 Stunden

Buchbar

  • Täglich ab 1 Person als Privattour
  • In der Gruppe ab 2 Personen täglich ausser sonntags

Dauer

  • 4-5 Tage
  • Optional bis 6 - 7 Tagen für Vogeltouren

Sie reisen

  • Privat mit Guide oder in der Gruppe

Gruppengrösse

  • 2 - 10 Personen pro Guide

Reiseleitung

  • Englisch / Spanisch
  • Andere Sprachen auf Anfrage

Infos zum Nationalpark Yasuní

  • Der Nationalpark Yasuní im ecuadorianischen Amazonastiefland mit einer Grösse von über 9800 km² liegt zwischen den beiden Flüssen Napo und Curaray. Der Park wurde 1979 geschaffen und 1989 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Das Gebiet gehört zum Territorium der Huaorani-Indianer und ist Rückzugsgebiet zweier weiterer Stämme. Der Nationalpark Yasuní gilt als einer der Orte im Amazonasgebiet mit der grössten biologischen Vielfalt. Schätzungen zufolge soll es insgesamt ca. 2274 Baum- und Buscharten, 80 Arten von Fledermäusen, 150 verschiedene Amphibien- und 121 Reptilienarten geben. Wie im Manu Nationalpark in Peru nimmt man auch im Yasuní an, dass es der Ort mit den meisten verschiedenen Insektenarten pro Hektar auf der Welt ist. Schätzungen gehen hier von bis zu 100.000 Arten pro Hektar Wald aus.

Wichtig!

  • Bitte beachten Sie, dass die Tagesprogramme je nach Wetter, Jahreszeit und der Erfahrung des Reiseleiters abgeändert werden können. Die Reiseleiter der Lodge sind immer am besten informiert, wo Sie zur jeweiligen Reisezeit die grösste Chance haben, um auf wildlebende Tiere zu treffen. Ausserdem steht bei der Planung der jeweiligen Tagesprogramme die Sicherheit der Gäste stets an erster Stelle, daher sind die Anweisungen der Reiseleiter immer zu befolgen!

Beste Reisezeit

Zimmer

  • 3 Bungalows a je 2 Zimmer für maximal 52 Personen

 

Lodges Ecuador Yasuni Karte

REISEROUTE

TAG
1

Quito - Coca - Sacha Lodge

Zur vereinbarten Zeit erwartet Sie ein Mitarbeiter im Hotel für den Transfer zum Flughafen von Quito. Hier erledigen Sie selbstständig das Check-in für den gut 30-minütigen Flug über die schneebedeckten Andengipfel zum Zielflughafen nach Coca. Hier werden Sie von einem Mitarbeiter der Sacha Lodge erwartet. Nach einem Snack und der Möglichkeit zum Toilettenbesuch steigen Sie ins überdachte Kanu mit Aussenbordmotor und geniessen eine zweistündige, gut 80 km lange Fahrt auf Ecuadors wasserreichstem Amazonaszufluss, dem Río Napo. Zwischen 15:30 und 16:00 Uhr wird dann die Sacha Lodge erreicht. Nach dem Bezug der Bungalows haben Sie unter anderem die Möglichkeit, im nahen See Pilchicocha zu schwimmen. Es handelt sich hier um einen Schwarzwassersee, der einer Vielzahl von Fischen, Pflanzen und weiteren Tieren eine Heimat bietet. Ein erfrischendes Bad nach der Ankunft in tropischer Hitze wird für eine Abkühlung sorgen. Ausserdem haben Sie die Möglichkeit zu ersten Vogelbeobachtungen und zu einem Besuch im Schmetterlingshaus. All dies begleitet vom zweisprachigen Naturkundeführer auf der Lodge. Nach dem Abendessen begleitet Sie derselbe Führer auf einer Nachtwanderung durch den Regenwald. Bekanntlich sind im Regenwald des Amazonas die meisten Tiere nachtaktiv; zu Fuss und ausgerüstet mit Lampen begeben Sie sich auf die Pirsch.

Hotel:
Ort:
Coca
Zimmer:
Bungalow
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
2

Sacha Lodge / Tag 2

Nach dem Frühstück, das auf der Sacha Lodge jeweils früh zubereitet wird, begeben Sie sich heute auf den Canopy Walk (Baumkronen-Pfad) der Lodge. Von hier oben aus wartet ein spektakulärer Blick auf den Regenwald, die Chancen sind hervorragend, um viele verschiedene Arten von farbenprächtigen Vögeln und andere Tiere zu sehen und zu beobachten. Nach dem Besuch in den Baumkronen der Amazonasriesen begeben Sie sich auf eine Wanderung durch den Wald. Der einheimische Führer wird Ihnen viele verschiedene Arten von Heilpflanzen zeigen. Durch sein über Generationen überliefertes Wissen wird es sehr interessant sein, seinen Worten und Erklärungen zu folgen.

Hotel:
Ort:
Coca
Zimmer:
Bungalow
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
3

Sacha Lodge / Tag 3

Heute begeben Sie sich auf die Wanderung zum See Lagarto Cocha. Auf der Wanderung erfahren Sie viel Interessantes rund um das Leben der einheimischen Urbevölkerung in diesem Teil des Amazonas. Man wird Ihnen erzählen, was die Ureinwohner für eine Beziehung zum Wald und zur Natur haben und weshalb ihnen die grossen Bäume, auch Urwaldriesen genannt, heilig sind. Angekommen am See Lagarto Cocha, erwartet Sie eine ruhige, besinnliche Fahrt in einem Kanu über den See und durch seine natürlichen Sümpfe. Diese Sümpfe und der See sind die Heimat von Anakondas, Kaimanen, Wasserschweinen und vielen weiteren Tieren. Nach der Kanufahrt geht's auf der anderen Seite des Sees auf eine weitere Erkundungstour. Mit etwas Glück zeigen sich hier Kapuziner- oder Totenkopfäffchen in den Bäumen. Anschliessend geht es zurück zur Lodge. Nach dem Mittagessen wird Ihnen der Reiseleiter zeigen, wie man die berühmten Piranhas fischt. In der Abenddämmerung besteht die Möglichkeit einer weiteren Kanufahrt durch den je nach Jahreszeit überfluteten Wald des Amazonas. Hierbei besteht nochmals eine sehr gute Chance, auf Gruppen von verschiedenen Affenarten und andere Tiere zu treffen. Mit viel Glück sind sogar die schüchternen Flussotter und die sehr gut getarnten Drei- und Zweizehenfaultiere zu sehen. Wenn das Wetter mitspielt, kann zum Sonnenuntergang der 40 m hohe Holzturm, der um einen alten Kapokbaum gebaut wurde, bestiegen werden. Bei klarem Wetter sind vom Turm aus die schneebedeckten Andengipfel und Vulkane zu sehen. Am Ende des Tages, nach Sonnenuntergang, erwartet Sie wie jeden Abend das Konzert der Insekten, Frösche und Kröten, das Sie die ganze Nacht über begleiten wird.

Hotel:
Ort:
Coca
Zimmer:
Bungalow
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
4

Sacha Lodge / Tag 4

Die Sacha Lodge liegt nur ca. 30 Minuten mit dem Kanu vom Yasuní Nationalpark entfernt. Daher nehmen Sie heute Morgen um 6:00 Uhr das Kanu und fahren in den Nationalpark zu einer der besten Papageienlecken. An dieser Papageienlecke finden sich jeweils am Morgen vier verschiedene Papageienarten zum alltäglichen Lehm- und Tonfressen ein. Die Vögel brauchen diese salz- und säurehaltige Erde, um die teilweise giftigen Früchte und Samen, die sie gefressen haben, zu verdauen. Dieses Spektakel können Sie aus nächster Nähe beobachten. Nach dem Besuch bei den Papageien machen Sie einen Halt bei einer einheimischen Quechua-Grossfamilie. Hier wird Ihnen gezeigt, wie man bis heute im und vom Wald lebt, wie man arbeitet und wie man wohnt. Gegen 11:00 Uhr wird dann wieder die Sacha Lodge erreicht. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Siesta begeben Sie sich am Nachmittag nochmals auf eine Wanderung und erkunden neue Urwaldpfade rund um die Lodge. Je nach Wetter kann nach dem Abendessen eine Kanufahrt auf dem nahegelegenen See unternommen werden, Ihr Reiseleiter wird Sie fragen und darüber informieren.

Hotel:
Ort:
Coca
Zimmer:
Bungalow
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
5

Sacha Lodge - Coca - Quito

Nach dem Frühstück auf der Lodge und einem letzten gemütlichen Spaziergang, auf dem vielleicht nochmals Affen vorbeikommen, um sich zu verabschieden, besteigen Sie das Kanu. Die Abfahrtszeit von der Lodge richtet sich nach dem Flug zurück nach Quito. Nach zwei Stunden Flussfahrt werden die Stadt Coca und der Flughafen erreicht. Hier wird Ihnen beim Einchecken für den Rückflug nach Quito geholfen. Der Flug wird von keinem Reiseleiter begleitet.

PREISE

Preise pro Person im Doppelzimmer für Reisen im 2019:

4-Tagestour USD 1190
5-Tagestour USD 1490
Zuschlag Einzelzimmer 20 %
(3) (2) (3)

Auf Ihrer Reise ist folgendes inklusive:

  • Unterkunft im standard Bungalow
  • Alle Exkursionen in internationaler Gruppe
  • 1 englischsprachiger, lizenzierter und 1 lokaler Reiseleiter der örtlichen Gemeinde
  • Alle angegebenen Malzeiten
  • Transporte im Kanu ab und bis Flughafen Coca
  • Alle Eintritte wo nichts anderes vermerkt ist
  • Regenponchos
  • Gummistiefel bis Grüsse 46

Auf Ihrer Reise ist folgendes NICHT inklusive:

  • Anreise nach Quito
  • Flug Quito - Coca - Qutio
  • Flughafentransfers in Quito
  • Alle Getränke an der Bar
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Persönliche Versicherungen
  • Kosten für eventuelle Programmänderungen im Falle von Streiks, Naturkatastrophen oder anderem

Zeichenerklärung für Südamerika Reisen

   Zahlungsbedingungen:

Anzahlung von USD 500 pro Person bis 7 Tage nach Buchung, Restzahlung bis 40 Tage vor Reiseantritt. Alle Zahlungen auf die Konten von SuedamerikaReisen.com GmbH bei der Schweizerischen Post in USD, SFR oder EURO. Die genauen Zahlungsinformationen erhalten Sie bei der Rechnungsstellung nach der Buchung der Reise.

FOTOS