Haziendas von Ecuador




Haziendas von Ecuador - buchbar täglich ab 1 Person


Ecuador ist bekannt für seine vielen und schönen Haziendas im Andenhochland. Diese Haziendas sind zum grössten Teil alte Landwirtschaftsbetriebe, teilweise über 300 Jahre alt. Früher dienten diese grosszügigen Landgüter Grossgrundbesitzern als Wohnsitz.

Heute sind viele dieser Haziendas wieder in Privatbesitz, wurden geschmackvoll renoviert und dienen so als ländliche Unterkunft für Touristen wie Einheimische, die Ruhe und Kontakt mit der Natur suchen. Die Reise ist täglich ab einer Person buchbar und kann individuell gekürzt oder verlängert werden.

 

Höhepunkte

 

Individuell erleben und geniessen

Haziendas von Ecuador ist eine Reise, die vom Schwierigkeitsgrad her einfach ist und so auch als Familienreise mit Kindern und Jugendlichen wie von rüstigen Rentnern begangen werden kann. Einzig die Wanderungen an den beiden Vulkanen sind relativ anstrengend. Da Sie jedoch auf dieser Ecuador-Reise privat unterwegs sind, können diese Wanderungen Ihren Möglichkeiten angepasst oder ganz aus dem Programm genommen werden.

 

Mögliche Kombinationen

Ideal ist diese-Ecuador Reise für eine Kombination mit einer Galapagos-Reise, einem Besuch im Amazonasbecken von Ecuador oder auch einer Peru- und ggf. Bolivien-Reise.

 

Beste Reisezeit

Das ganze Jahr (Siehe Beste Reisezeit)

 

Rundreise durch Ecuador - Haziendas Privatreisen

Reiseprogramm Tag für Tag

TAG
1

Quito - Anreise

Am internationalen Flughafen in Quito/Ecuador erwartet Sie ein Mitarbeiter mit einem Schild, auf dem Ihr Name steht. Anschliessend wird er Sie in etwa einer Stunde zum gebuchten Hotel in der Stadt Quito fahren. Hier sind sämtliche Unterlagen und Vouchers, die Sie für Ihre Ecuador-Reise benötigen, hinterlegt. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Hotel in Quito
TAG
2

Quito - City Tour - Mitad del Mundo - Otavalo

Nach dem Frühstück erwartet Sie Ihr Reiseleiter in der Hotellobby mit Ihren gepackten Koffern für den Besuch der Stadt Quito. Dabei besuchen Sie die geschichtsträchtige Plaza de la Independencia. Weiter geht's zur Plaza San Francisco und der gleichnamigen Kirche. Danach fahren Sie zum höchsten Punkt der Stadt, wo der Aussichtspunkt "El Panecillo" einen guten Überblick über Quito auf 2.800 m. ü. M. bietet. Bei gutem Wetter sind von hier oben die zahlreichen Vulkane, die der Stadt manchmal zu schaffen machen, gut zu sehen. Nach diesen Besuchen fahren Sie ca. eine Stunde aus der Stadt heraus zum berühmten Denkmal "Mitad del Mundo", dem Mittelpunkt der Erde. Nach dem Besuch hier am Äquatorkreis geht es weiter nach Otavalo im Norden Ecuadors. Im Verlauf des späteren Nachmittags erreichen Sie dann das gebuchte Hotel/Hazienda in Otavalo.

Hotel in Otavalo
TAG
3

Otavalo (Marktbesuch) - Cotacachi - Cuicocha - Otavalo

Am Morgen besuchen Sie den über die Grenzen Ecuadors hinaus bekannten „Indiomarkt“ von Otavalo; Hauptmarkttag ist jeweils samstags ab 06:00 Uhr, an den restlichen Tagen findet er in kleinerem Rahmen statt. Danach geht die Reise weiter in die kleine Stadt Cotacachi, die bekannt ist für ihre schönen Lederwaren, welche hier vielfach noch in Handarbeit hergestellt werden. Bei Interesse können Sie zusammen mit dem Reiseleiter ein oder zwei der Handwerksbetriebe besuchen. Im Anschluss an diesen Besuch geht die Fahrt weiter zum Kratersee Cuicocha mit seinem tiefblauen Wasser. Im Verlauf des Nachmittags fahren Sie dann zurück nach Otavalo zum gebuchten Hotel.

Hotel in Otavalo
TAG
4

Otavalo - Cotopaxi - Lasso

Nach dem Frühstück geht es von Otavalo auf der Panamericana, der Strasse, die den amerikanischen Doppelkontinent von Norden nach Süden durchläuft, weiter zum Nationalpark des Vulkans Cotopaxi; dieser, mit seinem Krater auf knapp 5.900 m. ü. M., gilt als einer der höchstgelegenen aktiven Vulkane der Welt. Sie verlassen dann die Panamericana, auf schmaler Strasse geht die Fahrt weiter bis auf eine Höhe von ca. 4.500 m. ü. M. Hier, am Fusse des Vulkans, haben Sie die Möglichkeit für eine Wanderung hoch zur Berghütte von José Rivas. Je nach Aktivität des Vulkans sind Einschränkungen möglich, der Reiseleiter wird Sie darüber informieren. Der Höhenunterschied der Wanderung hoch zur Schutzhütte beträgt nur ca. 300 m, die Höhenlage und der lockere Lavasand machen die Wanderung jedoch ziemlich anstrengend. Sollte es zu strapaziös sein, kann man die Wanderung jederzeit abbrechen und unten beim Fahrzeug warten. Bei klarer Sicht sind die Gletscher des Cotopaxi von der Schutzhütte aus gut zu erkennen. Anschliessend wartet unterwegs ein Halt für ein gemütliches Picknick/Mittagessen. Für diesen Mittagshalt eignet sich der schön gelegene Limpiopungo-See, der sich ebenfalls im Nationalpark des Cotopaxi befindet. Nach diesen Besuchen geht es am späteren Nachmittag weiter in die gebuchte Hazienda etwas ausserhalb des Cotopaxi Nationalparks nach Lasso.

Hotel in Cotopaxi
TAG
5

Cotopaxi - Zumbahua - Quilotoa - Baños

Heute geht's auf einen Tagesausflug zur Besichtigung der wunderschönen Gegend des Zumbahua-Hochlands. Auf einer gut zweistündigen Wanderung besuchen Sie den beeindruckenden See von Quilotoa auf einer Höhe von 3.600 m. ü. M.; dieser befindet sich im Krater eines erloschenen Vulkans. Nach einem Picknick/Mittagessen unterwegs geht die Reise durch Ecuador am Nachmittag weiter zur kleinen Stadt Baños. Auf dem Weg hierher passieren Sie den teilweise aktiven Vulkan Tungurahua.

Markt von Latacunga

Jeweils dienstags und samstags findet auf dem Hauptplatz der Kleinstadt Latacunga der Wochenmarkt statt. Es handelt sich hier um einen traditionellen Hochland-Bauernmarkt, auf dem viele Früchte und weitere landwirtschaftliche Produkte aus den Anden und dem Tiefland angeboten werden. Wenn Sie an einem der beiden Markttage hier vorbeikommen und interessiert sind, so fragen Sie den Reiseleiter für einen Marktbesuch.

Hotel in Baños
TAG
6

Baños - Vulkan Chimborazo - Riobamba

Weiter geht die Reise in Richtung des höchsten Vulkans von Ecuador, dem Chimborazo. Zuerst fahren Sie ins Dorf San Juan, von hier aus hat man bei gutem Wetter einen tollen Blick auf den Vulkan. Danach geht es auf Landstrassen hoch in den Nationalpark des Chimborazo. Die Vegetation hier im Hochland ändert sich stark, fast nur noch Andengras wächst in diesen Höhen. Auf dem Weg hinauf wie auch herunter ist es gut möglich, in freier Wildbahn lebende Vicuñas (wilde Lamas) zu beobachten. Wenn Sie sich gut fühlen, begleitet Sie der Reiseleiter gerne auf eine gut einstündige Wanderung hoch zur "Whymper"-Schutzhütte auf einer Höhe von fast 5.000 m. ü. M. Die Wanderung ist zwar einfach, der grossen Höhe wegen jedoch relativ anstrengend. Wer nicht laufen mag, kann im Fahrzeug warten. Von der Schutzhütte aus sind die gewaltigen Gletscher und der Gipfel des Vulkans zu sehen, auch hier gehört aber etwas Glück mit dem Wetter dazu. Im Anschluss an diese doch sehr spezielle Wanderung geht es weiter nach Riobamba ins gebuchte Hotel bzw. Hazienda. Für ein Mittagessen, wenn nicht in der Tour inklusive, machen Sie individuell unterwegs einen Stopp in einem lokalen Restaurant.

Hotel in Riobamba
TAG
7

Riobamba - Andenbahn - Ingapirca

Nach dem Frühstück wartet heute die berühmte Bahnfahrt zur Teufelsnase. Ihr Reiseleiter wird Sie zum Bahnhof begleiten und anschliessend am Ende der Fahrt wieder abholen. Nach der Bahnfahrt zur Teufelsnase geht es weiter nach Ingapirca, wo Sie in einer Hazienda in der Nähe der Inka-Ruinen das Zimmer für die heutige Übernachtung beziehen. Unterwegs machen Sie Halt für ein freies Mittagessen in einem lokalen Restaurant.

Andenbahn

  • Die Verfügbarkeit der Bahnfahrt muss vor einer Buchung zuerst abgeklärt werden; montags fährt die Bahn nicht.
  • Falls die Bahn kurzfristig ausfällt, wird Ihr Reiseleiter individuell ein alternatives Programm gestalten.
Hotel in Ingapirca
TAG
8

Ingapirca - Cuenca - City Tour

Die Ruinenanlage von Ingapirca gilt als wichtigstes Zeugnis inkaischer Präsenz in Ecuador. Die Steinbauten, von denen man annimmt, dass sie als Festung wie auch als administratives Zentrum dienten, wurden noch vor der Ankunft der Spanier im 16. Jahrhundert erbaut und dann wieder verlassen. Wie an vielen Orten in Peru ist hier ein sogenannter "Sonnentempel" zu besichtigen. Weiter ist sehr schön zu sehen, wie die Inkas auch hier ihre feine Kunst im Bearbeiten von Steinen angewendet haben. Nach einer fachkundigen Führung durch die Ruinen von Ingapirca fahren Sie weiter nach Cuenca. Unterwegs wird Halt gemacht für ein Mittagessen in einem Restaurant. Cuenca gilt als eine der schönsten Städte  Ecuadors. Sie begeben sich bei Ankunft ins Zentrum für eine kurze, geführte City Tour, auf der die wichtigsten Plätze und Gebäude der Stadt besucht werden. Der Reiseleiter wird Ihnen die bewegte Geschichte seit der Gründung nahebringen. Zum Abschluss des Tages fahren Sie zum gebuchten Hotel im Zentrum der Stadt.

Hotel in Cuenca
TAG
9

Cuenca - Cajas Nationalpark - Cuenca

Heute besuchen Sie ab Cuenca den hochandinen Nationalpark von El Cajas. Es handelt sich hier um ein hochandines Naturschutzgebiet mit vielen Seen und Lagunen. Die Region ist ein wichtiger Zufluchtsort für viele Vögel und bietet eine sehr interessante Flora. Mit etwas Glück ist vielleicht sogar der beeindruckende Flug eines Kondors hier oben zwischen den Berggipfeln zu beobachten. Der Nationalpark eignet sich für längere oder kürzere Wanderungen. Daher geben wir Ihnen auch heute ein Picknick/Mittagessen mit auf die Reise. Dieses können Sie während oder nach der Wanderung an einem schönen Platz mit Sicht auf die Seen geniessen. An den Abhängen des Nationalparks El Cajas gibt es auch Lamas, die die Andenwiesen abweiden. Nach diesen Erlebnissen fahren Sie zurück nach Cuenca in die gebuchte Unterkunft. 

Hotel in Cuenca
TAG
10

Cuenca - Quito

Zur vereinbarten Zeit fährt Sie der Fahrer zum Flughafen von Cuenca für den Rückflug nach Quito. Der Rückflug wird nicht vom Reiseleiter begleitet. In Quito werden Sie von einem Mitarbeiter empfangen und zum gebuchten Hotel gefahren. Je nach Flugzeit haben Sie am Morgen in Cuenca oder am Nachmittag in Quito etwas Freizeit.

Flug Cuenca – Quito

Auf Wunsch können Sie anstelle des Flugs Cuenca – Quito mit dem Fahrer in gut neun Stunden zurück nach Quito fahren.

Info: Transfer vom Flughafen ins Hotel im Zentrum von Quito ohne Reiseleitung.
Hotel in Quito
TAG
11

Quito - Rück- oder Weiterreise

Zur vereinbarten Zeit erwartet Sie ein Mitarbeiter im Hotel für den Transfer zum Flughafen. Hier erledigen Sie selbstständig das Check-in für die Rück- oder Weiterreise.

Info: Transfer vom Hotel an den Flughafen von Quito ohne Reiseleitung.
Hotel in

Ihre Hotels:

Datum Ort Hotel Zimmer Status
Do 01/01/70 Quito Vieja Cuba Standard NA
Fr 02/01/70 Otavalo Pinsaqui Hazienda Standard NA
Sa 03/01/70 Otavalo Pinsaqui Hazienda Standard NA
So 04/01/70 Cotopaxi Hacienda Hato Verde Standard NA
Mo 05/01/70 Baños Leito - Hacienda Standard NA
Di 06/01/70 Riobamba Abraspungo Standard NA
Mi 07/01/70 Ingapirca Ingapirca Posada Standard NA
Do 08/01/70 Cuenca Caballo Campana Standard NA
Fr 09/01/70 Cuenca Caballo Campana Standard NA
Sa 10/01/70 Quito Vieja Cuba Standard NA
So 11/01/70 Standard
Buchungsstatus: OK = Gebucht und bestätigt / WL = Auf Warteliste / NA = Hotel wurde noch nicht auf Verfügbarkeit angefragt.

Preise:

Gültig täglich für Reisen im 2021/22

Bei 1 Person im Einzelzimmer * USD 4450
Bei 2 Personen * Pro Person USD 2480
Bei 3/4 Personen Pro Person USD 2070
Bei 5/6 Personen Pro Person USD 1820
Bei 7/8 Personen Pro Person USD 1650
Einzelzimmer USD 310
* Mit Driver-Guide
Ab 3 Personen mit Fahrer und Guide
** Preis ohne Zuschlag für Einzelzimmer
Grössere Gruppen Auf Anfrage
Reiseleitung auf deutsch Auf Anfrage

Auf Ihrer Reise ist folgendes inklusive:

Auf Ihrer Reise ist folgendes NICHT inklusive:

Zeichenerklärung für Südamerika Reisen

   Zahlungsbedingungen:

Anzahlung von USD 500 pro Person bis 7 Tage nach Buchung, Restzahlung bis 40 Tage vor Reiseantritt. Alle Zahlungen auf die Konten von SuedamerikaReisen.com GmbH bei der Schweizerischen Post in USD, SFR oder EURO. Die genauen Zahlungsinformationen erhalten Sie bei der Rechnungsstellung nach der Buchung der Reise.