Aqua - Galapagos - Tauch- und Natursafaris


Galapagos-Schiff AQUA  Tauch- und Natursafaris


Das Mid-Range Adventure-Schiff AQUA befindet sich seit Frühling 2019 in einem frisch renovierten Zustand auf dem Galapagos-Archipel. Das Besondere an diesem Schiff ist, dass sowohl Tauch- als auch Naturkreuzfahrten (Safaris) angeboten werden. Eine Woche Tauchkreuzfahrt ohne Landgänge wechselt sich mit einer Woche Naturkreuzfahrt ohne Tauchgänge ab. Die beiden Touren können natürlich auch in Kombination gebucht werden.

Die Mid-Range Adventure-Schiff AQUA bietet einen einmaligen Service für Taucher sowie für alle anderen Schiffsgäste - eine wundervolle Erfahrung für Erlebnishungrige. Erleben Sie eine aufregende Zeit mit unseren erfahrenen Natur- und Tauch-Guides und entdecken so die einzigartige Tierwelt der Galapagosinseln hautnah, ob an Land oder unter Wasser. 

Tagesablauf

Um die kostbare Zeit auf Galapagos bestmöglich nutzen zu können, beginnen die Tage an Bord der AQUA normalerweise früh; der Weckruf ist je nach Programm zwischen 6:00 und 7:00 Uhr. Nach dem Frühstück beginnt das Morgenprogramm. Vorgesehen sind jeweils zwei Ausflüge; zwischendurch geht es zurück an Bord für einen Imbiss und etwas Erholung.

Während des Mittagessens geht es mit dem Schiff je nach Programm zum nächsten Ort auf Ihrer Reise durch den Galapagos-Archipel. Am Nachmittag erwarten Sie wiederum zwei Exkursionen. Während oder nach dem Abendessen fährt die AQUA weiter zum nächsten Ankerplatz, wo dann die Nacht verbracht wird.

Tauchtouren

Auf der Tauchsafarir sind 17 bis 21 geführte Tauchgänge geplant. Die Tour ist für erfahrene Taucher geeignet, die mindestens 50 Tauchgänge absolviert haben. Jeder Teilnehmer der Tauchtour bekommt bei der Buchung ein medizinisches Formular ausgehändigt, das von einem Arzt bestätigt werden muss.

Dauer

  • 4-15 Tage

Ab / bis

  • Baltra / Baltra

Teilnehmer

  • Bis 16 Personen

Kabinen

  • 8 Standard-Kabinen

Reiseleitung

  • Englisch / Spanisch

Beste Reisezeit

Mögliche Touren

  • 8-Tage Tauchsafari Tour A von Dienstag bis Dienstag (Kürzung nicht möglich)

Galapagos Tauchsafari Aqua 8 Tagestour

5-Tagestour B von Freitag bis Dienstag (Natursafari)

4-Tagestour B4 von Dienstag bis Freitag  (Natursafari)

Wichtig!

Das Programm kann auch kurzfristig durch die Nationalpark-Behörden abgeändert werden.

REISEROUTE

TAG
1

Aqua - Tag 1 Tour A

Dienstag: Start der Tauchsafari

VORMITTAGS: Ankunft am Flughafen Baltra
Je nach Programm Anreise vom Festland oder von einem Hotel auf Galapagos auf die Galapagos-Insel Baltra. Bei Ankunft ab dem Festland müssen Sie zuerst durch einen Flughafencheck, wo Ihre TCT (Transit Control Card) kontrolliert und gestempelt wird (bitte bewahren Sie diese immer sorgfältig in Ihrem Pass auf, da Sie diese beim Verlassen der Galapagos Inseln noch einmal vorlegen müssen). Die TCT muss am Flughafen vor der Abreise für USD 20 pro Person gekauft werden. Um sicherzustellen, dass keine fremden Pflanzen und Tiere auf die Insel gebracht werden, wird auch Ihr Gepäck durchsucht. Ebenso muss eine Gebühr von 100 $ bezahlt werden. Der Naturkundeführer der Odyssey erwartet Sie danach, hilft Ihnen mit dem Gepäck und wird Sie auf der Fahrt auf die Nachbarinsel Santa Cruz begleiten.

NACHMITTAGS - Insel Baltra, Nordostküste (1 Tauchgang)
Der perfekte Ort mit einer moderaten Strömung, wo das Abenteuer beginnen kann. Der Tauchplatz ist eher für etwas kühnere Taucher geeignet, die hier neben imposanten Lava- und Felsformationen eine unglaubliche Vielfalt an Meerestieren sehen wollen. In circa 20 Meter Tiefe können wir Weissspitzen-Riffhaie, pelagische Fische, Riff-Fische, Rochen und Meeresschildkröten beobachten. Galapagos-Pinguine sind die einzigen Pinguine, die man nördlich des Äquators findet, und sobald wir unsere Sicherheitsstopps einlegen, sind wir in Gesellschaft von Seelöwen. Gelegentlich sind sogar die ersten Hammerhaie zu sehen, die in der Nähe herumschwimmen. Nach diesem ersten Tauchgang erwartet Sie unser Koch mit einem köstlichen Abendessen.

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
2

Aqua - Tag 2 Tour A

Mittwoch:

VORMITTAGS - Insel Bartolomé (1 Tauchgang)
Östlich von der Insel Santiago gelegen, ist dieses Eiland vor allem für seine einzigartige Felsnadel, den „Pinnacle Rock“, bekannt. Unter den Wellen tauchen wir um eine Felsplattform und den Unterwasserklippen herum, die in einer Tiefe von 15 Metern beginnen und schliesslich im Meeresboden verschwinden. Hier haben wir gute Karten, auf pelagische Fische zu treffen. Aber es gibt noch andere Meerestiere zu sehen: Seepferdchen, Weissspitzen-Riffhaie, Riff-Fische (einschliesslich Schwärme jagender Gelbschwanz-Doktorfische), Barrakudas, Meeresschildkröten, Teufels-, Stachel- und Adlerrochen sowie Skorpionfische und diverse wirbellose Wassertiere. 

NACHMITTAGS - Cousin’s Rock Cousin’s (2 Tauchgänge)
Rock liegt nordöstlich der Insel Santiago, nicht weit entfernt von Bartolomé. Die atemberaubende Landschaft mit ihren zerklüfteten Felsvorsprüngen ist die Heimat für kleine und grosse Tiere und einer der wenigen Orte, an dem man endemische schwarze Korallen sehen kann, umgeben von bunten Muscheln, Algen sowie der farbenfrohen Flora und Fauna. Achten Sie während unserer Pause an Land auch auf die Pinguine, die sich hier tummeln. Zu sehen sind ausserdem Seelöwen, Galapagos-Haie, Weissspitzen-Riffhaie, Meeresschildkröten, Seepferdchen, Barrakudas, Stachel-, Adler und Mantarochen sowie Riff-Fische (einschliesslich grosser Schwärme Ring-Kugelfische).

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
3

Aqua - Tag 3 Tour A

Donnerstag:

VORMITTAGS/NACHMITTAGS - Wolf Island (4 Tauchgänge) 
Benannt nach dem deutschen Geologen Theodor Wolf, liegt diese erloschene Vulkaninsel 253 m. ü. M und etwa 160 Kilometer nordwestlich von der Insel Isabela entfernt. Landgänge sind zwar nicht gestattet, gleichwohl können Vögel wie Rotfusstölpel und Vampirfinken vom Boot aus beobachtet werden. Bei unseren Tauchgängen steht uns eine Auswahl an Riffen und Felswänden zur Verfügung. An den meisten herrscht eine moderate bis starke Strömung, sodass Handschuhe und Riffhaken angebracht sind. Die Hauptattraktionen sind die Schwärme pelagischer Fische, man kann aber auch Hammerhaie, Weissspitzen-Riffhaie und Galapagos-Haie beobachten (von Mai bis November).

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
4

Aqua - Tag 4 Tour A

Freitag:

VORMITTAGS/NACHMITTAGS - Darwin Island (4 Tauchgänge)
Ein Vulkan, der 165 Meter über dem Meeresspiegel liegt, wurde zu Ehren des Naturforschers Charles Darwin benannt. Darwin Island gehört zu den kleinsten Inseln des Galapagos-Archipels, und wie bei der Wolf-Insel ist es verboten, hier an Land zu gehen. Einer der bekanntesten Tauchplätze ist "Darwin’s Arch"; hier kann man einen Strömungstauchgang entlang der Felswand absolvieren, und die Tiefe beträgt im Schnitt nur 9 Meter. Bei moderater bis starker Strömung sind hier viele Hammerhaie, Schwarzspitzen-Riffhaie sowie Seiden- und Galapagos-Haie zu sehen! Die Schwärme schwarzer Makrelen, zusammen mit Meeresschildkröten, Skalaren und Muränen, sind hier nichts Ungewöhnliches. Gelegentlich kann man auch Tigerhaie, Mantarochen und Tümmler beobachten, von Mai bis November sogar Walhaie.

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
5

Aqua - Tag 5 Tour A

Samstag:

VORMITTAGS/NACHMITTAGS - Wolf Island (3 Tauchgänge) 
Benannt nach dem deutschen Geologen Theodor Wolf, liegt der erloschene Vulkan auf 253 m. ü. M. und etwa 160 Kilometer nordwestlich von der Insel Isabela entfernt. Landgänge sind nicht erlaubt, gleichwohl können Vögel wie Rotfusstölpel und Vampirfinken vom Boot aus beobachtet werden. Bei unseren Tauchgängen steht uns eine Auswahl an Riffen und Felswänden zur Verfügung. An den meisten herrscht eine moderate bis starke Strömung, sodass Handschuhe und Riffhaken angebracht sind. Die Hauptattraktionen sind die Schwärme pelagischer Fische, man kann aber auch Hammerhaie, Weissspitzen-Riffhaie und Galapagos-Haie beobachten (von Mai bis November).

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
6

Aqua - Tag 6 Tour A

Sonntag:

VORMITTAGS - Vicente Roca Point (1 Tauchgang) 
Während des Mittagessens an Bord des Schiffes überqueren wir ein letztes Mal den Canal Bolívar zum Vicente Roca Point, der direkt am "Mund" der Seepferdchenform der Insel Isabela liegt. Beim Betreten einer dunklen Höhle werden wir von dem tosenden Echo der Wellen begleitet. Und gleich um die Ecke bietet das eingestürzte "Amphitheater" des Vulkans Ecuador eine weitere beeindruckende Aussicht. Das ruhigere Gewässer der Buchten ist gut gegen die Meereswogen geschützt, und es ist ein recht kalter, aber guter Ort zum Schnorcheln zwischen verschiedenen Haiarten, Pinguinen, Kugelfischen und sogar Seepferdchen!

NACHMITTAGS - Cape Douglas (1 Tauchgang)
Das Cape Douglas bietet Ihnen gute Möglichkeiten, jede Menge Meerestiere zu beobachten, und zwar ober- und unterhalb der Wasseroberfläche! Während Sie sich auf den Tauchgang vorbereiten, können Sie Galapagos-Pinguine, Galapagos-Scharben (die flugunfähigen Kormorane der Galapagosinseln) und Meerechsen sehen, eine Leguanart, die es nur hier auf diesem Archipel gibt. Den Meerechsen werden Sie auf jeden Fall begegnen, denn sie schwimmen und fressen auf den Felsen, die sich unter Wasser befinden. Sie können aber auch noch andere Meereslebewesen beobachten, etwa den Rotlippen-Fledermausfisch sowie Hornhaie, Mondfische und eventuell auch Bartenwale!

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
7

Aqua - Tag 7 Tour A

Montag:

VORMITTAGS/NACHMITTAGS - Roca Blanca (1 Tauchgang)
Für Taucher ist Roca Blanca das Mekka des Unterwasserlebens. An der Südostküste der Insel Isabela gelegen, ist es einer der besten Tauchplätze, den die zentralen Inseln zu bieten haben. Da die Gewässer hier etwas wärmer sind, erhöht sich auch der Artenreichtum der Meereslebewesen. Unter anderem können Sie hier Haie, Manta- und Adlerrochen, Seelöwen, Muränen, Hummer und viele tropische Fische beobachten.

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
8

Aqua - Tag 8 Tour A/B

Dienstag:

VORMITTAGS - Hochland von Santa Cruz
Die Strasse ins Hochland führt von Bellavista, einem kleinen Dorf, das nur 15 Autominuten von Puerto Ayora entfernt liegt, durch die landwirtschaftliche Gegend nahe der Grenze des Nationalparks, der sogenannten Miconia-Zone, bis zu dem Bereich, wo viele Farne und Riedgräser wachsen. Bei klarem Wetter zeigen sich hier das ganze Jahr über schöne Hügellandschaften mit erloschenen Vulkankegeln, die mit viel Gras und Grün bedeckt sind. Hier besuchen Sie den Zwillingskrater, bestehend aus zwei eingefallenen Calderen, sowie eine Ranch, auf der wir die Riesenschildkröten der Insel Santa Cruz in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können. Nach diesem Ausflug werden Sie zum Flughafen für Ihren Flug nach Quito oder Guayaquil gebracht oder es geht weiter mit der Natursafari.

+++++++

Ende der Tauchsafari - Start der Natursafari

+++++++

NACHMITTAGS - North Seymour
Diese kleine Insel North Seymour ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten, und hier wimmelt es von Vögeln. Ein leichter Rundweg führt Sie zu den grössten Kolonien der Blaufusstölpel und Fregattvögel des Archipels. Zu Beginn der Brutzeit blasen die ausgewachsenen Fregattvogelmännchen ihren roten Kehlsack bis zu einem fussballgrossen Ballon auf. Dies ist einer der seltenen Orte, an dem man die Pracht- und die Bindenfregattvögel direkt nebeneinander beim Brüten beobachten kann.

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
9

Aqua - Tag 9 Tour B

Mittwoch:

VORMITTAGS - Plaza Sur Plaza Sur
befindet sich im Osten von Santa Cruz und ist ein Teil von zwei Inseln, bekannt als Islas Plazas. Trotz der kleinen Grösse findet man hier einige der interessantesten und bemerkenswertesten Spezies des Galapagos-Archipels. Die Landleguane der Plazas sind kleiner als ihre Verwandten auf anderen Inseln. Es gibt mehrere Mischlingsleguane, eine Kreuzung aus einer männlichen Meerechse und einem weiblichen Landleguan. Ihre Spezies ist einzigartig, man erkennt sie sofort an ihrer schwarz-grauen Farbe und an dem Kamm, der typisch für einen Landleguan ist, während Gesicht und Schwanz von der Meerechse stammen. Die grosse Population der Leguane ist auf das Vorkommen der Thunfische zurückzuführen, dem Lieblingsfressen der Leguane. Zu beobachten sind hier ferner Gabelschwanzmöwen, die in den zerklüfteten Felsen nisten, sowie andere Seevögel wie Schuppensturmtaucher, Rotschnabel-Tropikvögel, Fregattvögel und braune Pelikane.

NACHMITTAGS - Santa Fé
Diese Insel, gelegen im südöstlichen Teil des Galapagos-Archipels, war nicht vulkanischen Ursprungs, sondern wurde durch geologische Erhebungen geformt, weshalb sie vorwiegend flach ist. Einige Theorien behaupten, dass es die älteste Insel des Archipels sein könnte. Auf Santa Fé sind viele endemische Arten beheimatet, etwa der Galapagos-Habicht, die Galapagos-Schlange, die Galapagos-Spottdrossel, Reisratten und eine der beiden Arten der Landleguane der Inseln. Nachdem Sie von Bord gegangen und in das klare Wasser gestiegen sind, finden Sie sich unter einer der vielen Seelöwenkolonien wieder. Entlang des Weges sehen Sie viele Salzsträucher sowie riesige stachelige Feigenkakteen - Riesenwuchs ist ohnehin ein Merkmal der ozeanischen Inseln. Hier haben Sie auch viele Gelegenheiten zum Schnorcheln, zusammen mit verspielten Seelöwen und tropischen Fischen.

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
10

Aqua - Tag 10 Tour B

Donnerstag:

VORMITTAGS - CC Fausto Llerena
Nachdem Sie den Unterschied zwischen den Schildkröten auf der Insel Española und den anderen Inseln entdeckt und gelernt haben, können Sie nun Fotos von den Schildkröten und der Aufzuchtstation machen. Die Tour beginnt am Informationsstand des GNP. Der Weg führt weiter zum Interpretationszentrum Van Straelen, zur Aufzuchtstation, und von dort führt ein Weg - hier können Sie die Schildkröten der Insel Española sehen -, der in dem Gehege der Schildkrötenausstellung endet. Die Schildkröten hier sind an Menschen gewöhnt: ein schöner Ort, um sich mit ihnen fotografieren zu lassen!

NACHMITTAGS - Punta Cormorant
Die Halbinsel Punta Cormorant bildet das Nordkap von Floreana, welches wiederum aus kleineren Vulkankegeln geformt wurde, die vom tropischen Trockenwald bedeckt sind. Am Landungsstrand werden Sie von einer kleinen Galapagos-Seelöwenkolonie begrüsst. Der grüne Sand an diesem Strand enthält einen hohen Anteil an glasartigen Olivinkristallen, die von den umliegenden Tuffsteinkegeln herausgeblasen wurden. Der Strand mit "Mehlsand" an der Südseite der Halbinsel besteht aus noch feinerem weissen Korallensand, der sich an den Füssen angenehm geschmeidig anfühlt. Papageienfische haben ihn pulverisiert, indem sie die kalkhaltigen Skelette lebender Korallen zerrieben haben. Hier können Sie Schwärme von Stachelrochen beobachten, die den sandigen Boden lieben, weil sie sich in ihm verstecken können. In den ersten Monaten des Jahres kommen die grünen Schildkröten des Pazifiks an Land, um ihre Eier zu vergraben.

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
11

Aqua - Tag 11 Tour B

Freitag:

Dragon Hill - Santa Cruz
Auf Dragon Hill, im Nordwesten von Santa Cruz gelegen, leben zwei bedeutende Spezies, die zwar auf den Inseln nicht allzu verbreitet sind, denen man aber bei einem Besuch des Archipels höchstwahrscheinlich begegnen wird: dem Galapagos-Landleguan (Drusenkopf) und dem Amerikanischen Flamingo. Sie besteigen hier einen Hügel, auf dem riesige Opuntia-Kakteen wachsen, und wo die Drusenköpfe sich ernähren und vermehren. Wenngleich sie recht scheu und schüchtern sind, haben Sie gute Chancen, die Tiere zu beobachten. Ein kurzer Spaziergang führt Sie durch die Vegetationszüge an der Küste und in das etwas höher gelegene Trockengebiet mit seinem gefährdeten tropischen Trockenwald. In der warmen und feuchten Jahreszeit in der ersten Jahreshälfte wird hier alles grün. Die immergrünen und riesigen Feigenkakteen mit ihren eigenen Wasserspeichern nutzten in diesem trockenen Klima eine andere Überlebensstrategie als die Blätter abwerfenden Palo-Santo-Bäume, aber am Ende waren beide erfolgreich. Ausserdem ist das hier ein hervorragender Ort zum Fotografieren, mit herrlichen Panoramen, die sich über die Bucht bis zu einer steilen Vulkanöffnung mit roter Lava erstrecken, die über der Gegend thront. Dragon Hill ist für seine salzhaltigen Lagunen hinter dem Strand bekannt. In diesen Lagunen findet man Algen und Garnelen, und sie ziehen, je nach Jahreszeit, Amerikanische Flamingos an, die auf Futtersuche sind. Dragon Hill ist der beste Ort auf Santa Cruz, von dem man sie beobachten kann.

NACHMITTAGS - Sombrero Chino („Chinesischer Hut“)
Sombrero Chino ist ein 52 Meter hoher Vulkankegel, der eine weitere kleine Insel bildet, die direkt vor der felsigen Küste Santiagos liegt, und wo sich eine kleine Kolonie von Galapagos-Pinguinen angesiedelt hat. Nähert man sich dem „Chinesischen Hut“ aus nördlicher Richtung, versteht man auch, warum die Insel diesen Namen trägt. Dies ist ein guter Ort, um mehr über Vulkane sowie Lavabomben und -tunnel zu erfahren. Sie werden gerade noch rechtzeitig ankommen, um zu sehen, wie diese karge Insel von aufkeimendem Pioniergehölz besiedelt wird. Strände aus weissem Korallensand und Löcher in den erodierenden Lavafeldern sind mit Lavasand gefüllt, der das Wurzeln der Pflanzen ermöglicht. Galapagos-Seelöwen und unzählige Meerechsen tragen zur Düngung des Gehölzes bei und begünstigen somit das Wachstum für Neuankömmlinge wie Salzbusch und dem Sesuvium-Teppich.

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
12

Aqua - Tag 12 Tour B

Samstag:

VORMITTAGS - Cowley Islet (Isabela)
Dieses vor Isabela gelegene Inselchen ist ein beliebter Tauchplatz aufgrund des Artenreichtums im und auf dem Wasser. Hier können Sie verschiedene Haiarten, Galapagos-Seelöwen, Stachelrochen, grüne Meeresschildkröten, Kormorane, Pinguine, Mantarochen und vieles mehr beobachten. Mit etwas Glück treffen Sie sogar auf Seepferdchen.

NACHMITTAGS - Albany Islet (Santiago)
Albany Islet ist ein abschüssiger Felsen vor der Nordwestküste Santiagos und ein guter Ort, um Tiger-Nacktkiemer, Meeresschildkröten, Galapagos-Schwarzkorallen, Rankenfusskrebse, Galapagos-Haie und goldene Adlerrochen zu beobachten.

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
13

Aqua - Tag 13 Tour B

Sonntag:

VORMITTAGS - Egas Port
Hier werden wir etwas durch das Wasser laufen müssen, da das Boot nicht direkt anlegen kann. Danach machen wir einen kleinen Spaziergang auf den Inselpfaden und am Ufer des schwarzen Sandstrands, wo Sie Vögel, Seelöwen, rote Klippenkrabben, Meerechsen und Galapagos-Pelzrobben sehen können. Während des Spaziergangs können Sie auch Darwin-Finken, Goldwaldsänger sowie viele andere und einzigartige Vögel beobachten.

NACHMITTAGS - Sullivan Bay
Die Ankunft in der Sullivan Bay gleicht einer Mondlandung. Auf den öden und weitläufigen Flächen scheint es keinerlei Leben zu geben, aber dennoch hat diese Insel, die vor allem bei Fotografen beliebt ist, viel zu bieten. Und es gibt sogar Leben hier! Grüne Meeresschildkröten graben sich in den kleinen weissen Sandstrand ein, an dem man auch Krabben, Blaureiher und Austernfischer findet.

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
14

Aqua - Tag 14 Tour B

Montag:

VORMITTAGS - Insel Rabida
Wir müssen erst wieder etwas durchs Wasser waten, um an den roten Strand von Rabida zu gelangen. Nun stehen zwei kurze geführte Wanderungen bevor. Oxidierte Eisenpartikel verleihen den Felsen und dem Sand diese rostrote Farbe. Hier gibt es auch eine flache, grün umsäumte Lagune. Diese Oase ist die fruchtbarste Stelle auf der ansonsten trockenen Insel, die von laubabwerfenden Palo-Santo-Bäumen überwuchert ist. Die salzige Lagune zieht alle Arten von Wasservögeln an, wie Galapagos-Enten und manchmal auch Amerikanische Flamingos. Zwischen den immergrünen Blättern der umliegenden Mangrovensträucher verstecken sich viele Singvögel, die hier brüten. Besonders bemerkenswert ist die grosse Brutkolonie der braunen Pelikane, den einzigen auf der Welt, die im Sturzflug ins Wasser tauchen, um Fische zu fangen.

NACHMITTAGS - Bartolomé
Die Vulkaninsel Bartolomé gehört zu den jüngsten des Galapagos-Archipels und wurde - auf einer geologischen Skala betrachtet - vor nicht allzu langer Zeit aus Feuer geboren. Auf den ersten Blick etwas langweilig erscheinend, bietet Bartolomé gleichwohl einige der wildesten Landschaften und besten Panoramen des gesamten Archipels. Um die Postkartenansicht auf die idyllische "Pinnacle Bay" zu geniessen, müssen Sie die Treppe zum Aussichtspunkt auf der Spitze der Insel (114 Meter) hinaufsteigen. Erleben Sie eine Welt voller bedrohlicher (wenn auch erloschener) Schweissschlackenkegel, Krater und Lavatröpfchen, die von den feurigen Fontänen ausgespuckt werden. Der Gipfelpfad ist auch optimal, um zu beobachten, wie die spärliche Pioniervegetation, etwa der Lavakaktus, damit zu kämpfen hat, in den unberührten Lavafeldern Wurzeln zu schlagen.

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
15

Aqua - Tag 15 Tour B

VORMITTAGS - Mosquera und North Seymour
Auch wenn sie nahe beieinander liegen, bieten Mosquera und North Seymour doch ein ganz anderes Erlebnis, denn unterschiedliche Habitate ziehen unterschiedliche Bewohner an. Während auf North Seymour grosse Brutkolonien von Tölpeln und Fregattvögeln zu finden sind, zeichnet sich Mosquera durch eine der grössten Ansammlungen von Galapagos-Seelöwen im gesamten Archipel aus. Es ist auch einer der wenigen Orte im Nationalpark, an dem man sich frei bewegen kann, ohne stets einem Weg folgen zu müssen. Galapagos-Seelöwen lieben es, sich am Strand zu tummeln, und Mosquera bietet weisse Korallenstrände, die einen schönen Kontrast zu dem azurblauen Wasser darstellen. Das Inselchen ist nur wenige Meter höher als eine Sandbank, sodass die Seelöwen leicht an Land gehen und sich entspannt in die Meeresbrandung rollen können. Für den Fischfang müssen sie nur in den Itabaca-Kanal schwimmen, eine naturbelassene Stelle, an der sich viele Meereslebewesen und Fischschwärme befinden. 

NACHMITTAGS - Flughafen Baltra
Nach diesem Ausflug werden Sie zum Flughafen von Baltra für Ihren Flug nach Quito oder Guayaquil gebracht - Ende der Natursafari durch Galapagos.

Schiff:
Ort:
Galapagos
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK

PREISE

Alle hier geschalteten Preise sind Listenpreise. Bei jeder Buchungsanfrage, fragen wir bei der Reederei nach dem bestmöglichen Preis nach.

2019

4-Tagestour (Natursafari) p.P. USD 1365
5-Tagestour (Natursafari) p.P. USD 2080
8-Tagestour (Natursafari) p.P. USD 3190
8-Tagestour (Tauchsafari) p.P. USD 3640
Kinder unter 12 Jahren - 20%
* Einzelkabine + 50 %
Zuschläge für Ostern, Weihnachten usw. Auf Anfrage

2020

4-Tagestour (Natursafari) p.P. folgt
5-Tagestour (Natursafari) p.P. folgt
8-Tagestour (Natursafari) p.P. folgt
8-Tagestour (Tauchsafari) p.P. folgt
Kinder unter 12 Jahren - 20%
*Einzelkabine + 50 %
Zuschläge für Ostern, Weihnachten usw. Auf Anfrage
(14) (13) (12)

Auf Ihrer Reise ist folgendes inklusive:

  • Alle Mahlzeiten, Trinkwasser, Tee und Kaffee
  • Englische Reiseleitung durch einen Galapagos Naturkundeführer
  • Schnorchelausrüstung
  • Am Anreisetag wird Mittag- und Abendessen serviert
  • Am Abreisetag wird nur das Frühstück serviert

Auf Ihrer Reise ist folgendes NICHT inklusive:

  • Flüge auf und von den Galapagosinseln 
  • Eintritt Galapagos von zurzeit 100 pro Person
  • Kontrollkarte für Besuche der Galapagosinseln von zurzeit USD 20 pro Person
  • Weitere Getränke
  • Neoprenanzug (Kann gemietet werden auf dem Schiff)
  • Tauchausrüstung (Kann gemietet werden auf dem Schiff)
  • Trinkgelder für Reiseleitung und Mannschaft

 

TECHNISCHE DATEN UND AUSSTATTUNG
Baujahr: 1998 / Totalsanierung im 2019
Schiffstyp: Mid-Range Adventure
Kabinen: Doppelkabinen
Kapazität: Maximal 16 Gäste
Aufenthaltsbereiche: Sonnendeck, Bar, kleine Bibliothek, Speisesaal
Länge: 26 m
Breite: 5.5 m
Elektrische Leistung: 110 / 220 volts AC/DC
Geschwindigkeit: max 9 Knoten
Besatzung: 8 Mann + 1 Instruktor Guide und + Tauchguide / 1 Naturkundeführer

Es gelten die Zahlungs- und Annullationsbedingungen von diesem Schiff. Anzahlung von 30% bei Buchung, Restzahlung bis 60 Tage vor Reiseantritt. 

FOTOS