Höhepunkte von Ecuador

 

Höhepunkte von Ecuador - täglich buchbar - 15 Reisetage

Erleben Sie auf dieser Individualreise die Höhepunkte von Ecuador. Von der Hauptstadt Quito über den Dschungel zu den Vulkanen des Landes, zu Nationalparks bis hin nach Guayaquil. Die Reise können Sie zu jedem beliebigen Datum mit lokaler Reiseleitung in verschiedenen Sprachen buchen. Für ein oder zwei Personen haben wir für Sie Driver Guides (Fahrer und Reiseleiter in einer Person) in englischer oder deutscher Sprache. Dies sind lizenzierte Reiseleiter, die Sie meist mit ihrem privaten PKW durch Ecuador fahren. Für grössere Gruppen buchen wir Ihnen gerne entsprechende Fahrzeuge mit Reiseleiter und Fahrer.

Mögliche Kombinationen

Ideal ist diese-Ecuador Reise für eine Kombination mit einer Galapagos-Reise oder auch einer Peru- und ggf. Bolivien-Reise. Wie alle Reisen hier kann auch diese Reise zu den Höhepunkten Ecuadors individuell angepasst werden. Die etwas anstrengenden Wanderungen an den Vulkanen und im Cajas Nationalpark können, da Privatreise, Ihren Möglichkeiten und Interessen angepasst werden.

Reiseroute:

Quito - Mitad del Mundo - Mindo - Otavalo - Cuicocha-Kratersee - Cotopaxi - Yacuma Ecolodge - Baños - Riobamba - Chimborazo - Ingapirca - Cuenca - Cajas National Park - Guayaquil.

Rundreise Ecuador

Gut zu wissen

Individuell reisen ist schön und gut, wie aber organisiere ich auf sinnvolle Art eine Reise, die zu mir und meinen Möglichkeiten passt? Nicht ganz so einfach in Südamerika, gibt es doch viele Punkte wie Klima, beste Reisezeit, Höhenunterschiede, Distanzen, Reisegeschwindigkeit und nicht zuletzt die Sicherheit zu beachten.

Markus Mathys hat über 15 Jahre Erfahrung in der Organisation von Individual- und Privatreisen, zudem hat er bis heute 36 Reisegruppen persönlich als Reiseleiter begleitet. Profitieren Sie von dieser grossen Erfahrung und den guten Kontakten zu renommierten, lokalen Agenturen.

Von einfach bis luxuriös, ab 1 Person bis hin zur Grossgruppe können alle Reiseprogramme hier auf der Webseite individuell kombiniert und ergänzt werden. Möglich ist soweit alles, was zuverlässig und sicher organisierbar ist. Nach einer persönlichen Reiseberatung durch Markus Mathys erstellt er Ihnen Ihre Wunschreise im Stile dieser Musterreise.

TAG
1

Quito - Anreise

Am internationalen Flughafen in Quito/Ecuador erwartet Sie ein Mitarbeiter mit einem Schild, auf dem Ihr Name steht. Anschliessend wird er Sie in etwa einer Stunde zum gebuchten Hotel in der Stadt Quito fahren. Hier sind sämtliche Unterlagen und Vouchers, die Sie für Ihre Ecuador-Reise benötigen, hinterlegt. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Ort:
Quito
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
2

Quito - City Tour - Mitad del Mundo

Nach dem Frühstück erwartet Sie Ihr Reiseleiter in der Hotellobby für den Besuch der Stadt Quito. Dabei besuchen Sie die geschichtsträchtige Plaza de la Independencia. Weiter geht’s zur Plaza San Francisco und der gleichnamigen Kirche. Danach fahren Sie zum höchsten Punkt der Stadt, wo der Aussichtspunkt  „El Panecillo“ einen guten Überblick über Quito auf 2.800 m. ü. M. bietet. Bei gutem Wetter sind von hier oben die zahlreichen Vulkane, die der Stadt manchmal zu schaffen machen, gut zu sehen. Nach diesen Besuchen fahren Sie ca. eine Stunde aus der Stadt heraus zum berühmten Denkmal „Mitad del Mundo“, dem Mittelpunkt der Erde. Nach dem Besuch hier am Äquatorkreis geht es zurück nach Quito, wo Sie am späteren Nachmittag eintreffen werden.

Ort:
Quito
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
3

Quito - Mindo - Quito

Auf Ihrer Ecuador-Reise verlassen Sie heute die Stadt Quito und fahren 90 km nordwestlich nach Mindo. Der Name der Stadt stammt von einer präkolumbianischen Gemeinschaft namens Mindus, die in diesem Gebiet gelebt hat. Viele archäologische Funde sind Zeugen dieser Gemeinschaft und können teilweise bis heute besucht werden. Mindo liegt nur noch auf 1.100 m. ü. M. im subtropischen Nebelregenwald. Dieser Wald ist einer der letzten Zufluchtsorte für viele vom Aussterben bedrohte Tier und Pflanzenarten, weiter ist er ein grosses Vogelschutzreservat, das 450 Vogelarten, 120 Arten von Säugetieren, 60 Reptilienarten und 45 Amphibienarten neben Tausenden von Insekten und mehr als 4000 Pflanzenarten ein Zuhause bietet. Vor Ort begeben Sie sich auf kürzere Wanderungen durch ein privates Schutzgebiet. Auf festen Wegen geht es zu kleineren Wasserfällen; Vogelbeobachtungen sind nur einige der Aktivitäten, die Sie heute hier erwarten. Nach einem freien Mittagessen unterwegs fahren Sie am Abend wieder zurück in die Stadt Quito.

Ort:
Quito
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
4

Quito - Cuicocha - Otavalo

Auf dem Weg von Quito nach Otavalo besuchen Sie heute die kleine Stadt Cotacachi. Cotacachi ist über Ecuador hinaus bekannt für seine Lederwaren, die hier vielfach in Handarbeit hergestellt werden. Bei Interesse können Sie zusammen mit dem Reiseleiter einen oder zwei der Handwerksbetriebe besuchen. Im Anschluss an den Besuch der Stadt Cotacachi geht die Fahrt weiter zum Kratersee Cuicocha. Hier kann je nach Wetter und Interesse eine kürzere oder auch längere Wanderung unternommen werden. Am späteren Nachmittag erreichen Sie dann die Stadt Otavalo, bekannt für den berühmten Bauern- und Handwerkermarkt (Hauptmarkttag ist Samstag).

Hotel:
Ort:
Otavalo
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
5

Otavalo - Cotopaxi

Nach dem Frühstück geht es von Otavalo auf der Panamericana, der Strasse, die den amerikanischen Doppelkontinent von Norden nach Süden durchläuft, weiter zum Nationalpark des Vulkans Cotopaxi; dieser, mit seinem Krater auf knapp 5.900 m. ü. M., gilt als einer der höchstgelegenen, aktiven Vulkane der Welt. Sie verlassen dann die Panamericana, auf schmaler Strasse geht die Fahrt weiter bis auf eine Höhe von ca. 4.500 m. ü. M. Hier, am Fusse des Vulkans, haben Sie die Möglichkeit für eine Wanderung hoch zur Berghütte von José Rivas. Der Höhenunterschied der Wanderung beträgt nur ca. 300 m, die Höhenlage und der lockere Lavasand machen die Wanderung jedoch ziemlich anstrengend. Sollte es zu strapaziös sein, kann man die Wanderung jederzeit abbrechen und unten im Fahrzeug warten. Bei klarer Sicht sind die Gletscher des Cotopaxi von der Schutzhütte aus gut zu erkennen. Später wartet unterwegs ein Halt für ein gemütliches Picknick/Mittagessen. Dieser Mittagshalt kann am schönen See Limpiopungo, ebenfalls im Nationalpark Cotopaxi, eingelegt werden. Nach der Wanderung und dem Picknick/Mittagessen geht es am späteren Nachmittag weiter zum gebuchten Hotel ausserhalb des Nationalparks.

Ort:
Machachi
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
6

Cotopaxi - Tena - Yacuma Eco Lodge

Früh am Morgen geht die Reise durch Ecuador weiter. Sie verlassen die Region des Cotopaxi in Richtung der Tieflandstadt von Tena. Hier gibt es die Möglichkeit für ein freies Mittagessen in einem der lokalen Restaurants. Danach geht es auf Schotterstrassen weiter durch den Wald bis ins kleine „Indianerdorf“ von San Pedro. Hier wartet nun das motorisierte Kanu der Yacuma Eco Lodge. Auf einer etwa 30-minütigen, romantischen Flussfahrt auf dem Río Napo erreichen Sie am späteren Nachmittag die Yacuma Eco Lodge. Auf der Lodge werden Sie mit einem für die Region typischen Getränk willkommen geheißen, anschließend beziehen Sie die reservierten Zimmer in einem der typischen Quechua Bungalows. Nach dem Abendessen kann je nach Wetter und Interessen ein Nachspaziergang zu Fuss oder mit dem Kanu auf dem Fluss unternommen werden. Fragen Sie bei Interesse den Reiseleiter danach. Sehr von Vorteil ist es wenn Sie für diesen Ausflug eine gute Handlampe mit im Gepäck haben. Auf der Yacuma Eco Lodge werden Sie von Ihrem Reiseleiter aus Quito wie von einem einheimischen Quechua-Bewohner aus dem Wald betreut und begleitet.

Ort:
Napo
Zimmer:
Bungalow
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
7

Yacuma EcoLodge / Tag 2

Nach dem Frühstück auf der Lodge geht's je nach Interesse auf eine kürzere oder längere Wanderung durch den Regenwald rund um die Lodge. Der einheimische Führer zeigt Ihnen die vielen Pflanzenarten, die teilweise zu medizinischen Zwecken von den Einheimischen verwendet werden. Mit etwas Glück werden Sie Affen, verschiedene Vögel wie Papageien und Webervögel zu sehen bekommen. Da Sie jedoch im Wald und nicht in einem Zoo sind, benötigen Sie bei diesen Tierbeobachtungen in diesem Teil des Amazonas immer auch etwas Glück. Zurück auf der Lodge wartet das Mittagessen und, wie es für die Region üblich ist, eine kurze oder manchmal auch etwas längere Siesta während der grössten Hitze. Danach geht's nochmals auf eine längere oder kürzere Wanderung durch den Wald auf der Suche nach Obstbäumen, die von den Einheimischen gepflanzt und gepflegt werden, wie z. B. Bananen, Papayas, Ananas, Orangen, Zuckerrohr usw. Ferner besuchen Sie eine kleine Siedlung, in der in Handarbeit Töpferwaren für den Eigengebrauch und den Verkauf hergestellt werden. Mit etwas Glück können Sie auch noch eine einheimische Schule, die von der Lodge unterstützt wird, und einen „Urwalddoktor“ besuchen. Zum Abendessen sind Sie dann wieder zurück auf der Lodge. Bei Interesse und gutem Wetter besteht nach dem Abendessen die Möglichkeit, eine Nachtwanderung oder eine Nachttour mit dem Kanu auf dem Fluss zu unternehmen, fragen Sie bei Interesse nach diesen Aktivitäten.

Ort:
Napo
Zimmer:
Bungalow
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
8

Yacuma EcoLodge / Tag 3

Heute geniessen Sie nochmals einen kompletten Tag rund um die Yacuma EcoLodge. Je nach Wasserstand und Jahreszeit können Sie aus verschiedenen Aktivitäten wählen. Diese reichen von Goldwaschen im Río Napo über weitere Besuche bei Einheimischen bis hin zu Flussfahrten und Wanderungen im Regenwald. Ganz speziell ist eine Flussfahrt auf einem alten Reifenschlauch eines LKWs, lassen Sie sich lautlos auf dem Urwaldfluss Napo treiben. Die Mahlzeiten werden dann wieder auf der Yacuma EcoLodge eingenommen, für ganztägige Wanderungen besteht die Möglichkeit, sich von der Lodge ein Picknick einpacken zu lassen.

Ort:
Napo
Zimmer:
Bungalow
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
9

Yacuma Eco Lodge - Baños

Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von den indianischen Freunden auf der Yacuma EcoLodge. Die Reise geht weiter; zuerst im Kanu über den Río Napo zurück nach San Pedro. Von hier aus fahren Sie weiter nach Baños. Auf dem Weg nach Baños besuchen Sie einige imposante Wasserfälle. Mutige können mit einer kleinen Seilbahn über eine der engen Schluchten zu einem der Wasserfälle fahren. Bei Interesse fragen Sie den Reiseleiter, er kennt sich aus und weiss, wo man einen schönen Blick auf die tosenden Flüsse erhaschen kann. Im kleinen, aber gemütlichen Ort Baños treffen Sie im Verlauf des Nachmittags ein. Das nette Städtchen lädt zum Bummeln und Verweilen ein. Auf Wunsch können Sie hier heisse Quellen besuchen, fragen Sie Ihren Reiseleiter danach. (Besuche in den Quellen und Bädern sind nicht inklusive.)

Hotel:
Ort:
Baños
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
10

Baños - Vulkan Chimborazo - Riobamba

Weiter geht die Reise in Richtung des höchsten Vulkans von Ecuador, dem Chimborazo. Zuerst fahren Sie ins Dorf San Juan, von hier aus hat man bei gutem Wetter einen tollen Blick auf den Vulkan. Danach geht es auf Landstrassen hoch in den Nationalpark des Chimborazo. Die Vegetation hier im Hochland ändert sich stark, fast nur noch Andengras wächst in diesen Höhen. Auf dem Weg hinauf wie auch herunter ist es gut möglich, in freier Wildbahn lebende Vicuñas (wilde Lamas) zu beobachten. Wenn Sie sich gut fühlen, begleitet Sie der Reiseleiter gerne auf eine gut einstündige Wanderung hoch zur „Whymper“-Schutzhütte auf einer Höhe von fast 5.000 m. ü. M. Die Wanderung ist zwar einfach, der grossen Höhe wegen jedoch relativ anstrengend. Wer nicht laufen mag, kann im Fahrzeug warten. Von der Schutzhütte aus sind die gewaltigen Gletscher und der Gipfel des Vulkans zu sehen, auch hier gehört aber etwas Glück mit dem Wetter dazu. Im Anschluss an diese doch sehr spezielle Wanderung geht es weiter nach Riobamba ins gebuchte Hotel bzw. Hazienda. Für ein Mittagessen, wenn nicht in der Tour inklusive, machen Sie individuell unterwegs einen Stopp in einem lokalen Restaurant.

Hotel:
Ort:
Riobamba
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
11

Riobamba - Andanbahn - Ingapirca

Nach dem Frühstück wartet heute die berühmte Bahnfahrt zur Teufelsnase. Ihr Reiseleiter wird Sie zum Bahnhof begleiten und anschliessend am Ende der Fahrt wieder abholen. Nach der Bahnfahrt zur Teufelsnase geht es weiter nach Ingapirca, wo Sie in einer Hazienda in der Nähe der Inka-Ruinen das Zimmer für die heutige Übernachtung beziehen. Unterwegs machen Sie Halt für ein freies Mittagessen in einem lokalen Restaurant.

Andenbahn

  • Die Verfügbarkeit der Bahnfahrt muss vor einer Buchung zuerst abgeklärt werden; montags und dienstags fährt die Bahn nicht.
  • Falls die Bahn kurzfristig ausfällt, wird Ihr Reiseleiter individuell ein alternatives Programm gestalten.
Ort:
Ingapirca
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
12

Ingapirca - Cuenca - City Tour

Die Ruinenanlage von Ingapirca gilt als wichtigstes Zeugnis inkaischer Präsenz in Ecuador. Die Steinbauten, von denen man annimmt, dass sie als Festung wie auch als administratives Zentrum dienten, wurden noch vor der Ankunft der Spanier im 16. Jahrhundert erbaut und dann wieder verlassen. Wie an vielen Orten in Peru ist hier ein sogenannter „Sonnentempel“ zu besichtigen. Weiter ist sehr schön zu sehen, wie die Inkas auch hier ihre feine Kunst im Bearbeiten von Steinen angewendet haben. Nach einer fachkundigen Führung durch die Ruinen von Ingapirca fahren Sie weiter nach Cuenca. Unterwegs wird Halt gemacht für ein Mittagessen in einem Restaurant. Cuenca gilt als eine der schönsten Städte  Ecuadors. Sie begeben sich bei Ankunft ins Zentrum für eine kurze, geführte City Tour, auf der die wichtigsten Plätze und Gebäude der Stadt besucht werden. Der Reiseleiter wird Ihnen die bewegte Geschichte seit der Gründung nahebringen. Zum Abschluss des Tages fahren Sie zum gebuchten Hotel im Zentrum der Stadt.

Hotel:
Ort:
Cuenca
Zimmer:
Standard
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
13

Cuenca - Cajas Nationalpark - Guayaquil

Heute ist nochmals ein spezieller Tag, an dem die Überquerung der östlichen Andenkette wartet. Auf dem Weg von der Stadt Cuenca im Hochland nach Guayaquil im Tiefland wartet ein Besuch im hochandinen Nationalpark El Cajas. Es handelt sich hier um ein Naturschutzgebiet mit einer hochandinen Seenlandschaft. Der Park ist bekannt für seine vielen Vogelarten, die hier oben teilweise oder das ganze Jahr über leben. Mit etwas Glück ist vielleicht sogar der eindrucksvolle Flug des Kondors zu beobachten. Weiter gibt es hier oben im El Cajas Nationalpark Lamas zu beobachten. Auf einer kürzeren oder je nach Interesse auch etwas längeren Wanderung durch den Nationalpark heisst es nochmals tief durchatmen in der klaren, dünnen und sauberen Andenluft, bevor es von über 4000 m. ü. M. runter in den tropischen Küstenteil Ecuadors geht. Gegen Abend erreichen Sie mit der quirligen Stadt Guayaquil das Ziel der heutigen Reise durch Ecuador.

Hotel:
Ort:
Guayaquil
Zimmer:
Standart
Buchungsstatuts:
-- / WL / OK
TAG
15

Guayaquil - Rück- oder Weiterreise

Zur vereinbarten Zeit werden Sie von einem Fahrer am Hotel abgeholt für den privaten Transfer zum Flughafen der Stadt Guayaquil. Am Flughafen erledigen Sie selbstständig das Check-in für die Rück- oder Weiterreise.

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer für Reisen im 2017:

Bei 2 Personen* p.P. USD 3370
Bei 3 Personen* p.P. USD 2730
Bei 4 Personen p.P. USD 2655
Einzelzimmer USD 650
* Mit Driver Guide
Ab 4 Personen mit Fahrer und Reiseleiter
Zuschlag für Reiseleitung auf deutsch Auf Anfrage
Grössere Gruppen Auf Anfrage
(14) (3) (4)

Auf Ihrer Reise ist folgendes inklusive:

  • Unterkunft gemäss Programm im Doppelzimmer
  • Alle angegebenen Malzeiten teilweise ohne Getränke 
  • Lokale lizenzierte Reiseleitung gemäß Programm 
  • Alle Transporte ab und bis Flughafen gemäß Programm
  • Bei allen im Reiseprogramm vorgesehenen Besuchen ist der Eintritte inklusive 

Auf Ihrer Reise ist folgendes NICHT inklusive:

  • Anreise nach Ecuador
  • Alle weiteren Mahlzeiten 
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Persönliche Versicherungen
  • Kosten für eventuelle Programmänderungen im Falle von Streiks, Naturkatastrophen oder anderem

Zeichenerklärung für Südamerika Reisen

   Zahlungsbedingungen:

Anzahlung von USD 500 pro Person bis 7 Tage nach Buchung, Restzahlung bis 40 Tage vor Reiseantritt. Alle Zahlungen auf die Kontos von SuedamerikaReisen.com GmbH bei der schweizerischen Post in USD. Die genauen Zahlungsinformationen erhalten Sie bei der Rechnungsstellung nach der Buchung der Reise.